Nützliche Link-Tipps

- zum Thema Sprache lernen

Erste-Hilfe Wortschatz für den Start

Ein guter Start für Asylsuchende in Deutschland
DOWNLOAD Erste-Hilfe Wortschatz  >>

Hier finden Sie eine Audioaufnahme des Wortschatzes >>

Mehr kostenlose Materialien für Flüchtlingskurse

Damit Sie gleich loslegen können, hat der Klett-Verlag geeignete Materialien zum kostenlosen Download zusammengestellt.
www.klett-sprachen.de >>

 

 

Portal „ich-will-deutsch-lernen“

Mit dem Portal „ich-will-deutsch-lernen“ stellt der Deutsche Volkshochschul-Verband ein Instrument zur Unterstützung der sprachlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Integration von Zugewanderten zur Verfügung.  Das Angebot umfasst einen Deutschkurs auf den Niveaustufen A1 – B1, der das Rahmencurriculum
für Integrationskurse mit digitalen Lernmaterialien umsetzt. Außerdem bietet das Portal einen Deutschkurs auf A1-Niveau mit umfangreichen Material zur Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch. Darüber hinaus kann die Arbeits- und Berufssprache Deutsch in 30 branchenübergreifenden Szenarien aus elf berufsbezogenen kommunikativen Handlungsfeldern erlernt und verbessert werden.

Das Portal ist für selbstständig Lernende ebenso nutzbar wie als Material und Begleitmedium im Kontext von Integrations- oder anderen Deutschkursen.   Mehr Infos zu  „ich-will-deutsch-lernen“ >>l

***************************************************************************************************************************************

Kostenlose Unterrichtsmaterialien

für ehrenamtliche Lehrkräfte www.lingolia.com >>

Heft zum Deutschlernen – jetzt in sieben Versionen

Aus ihren Deutschkursen heraus hat die Flüchtlingshilfe München ein Lehr- & Lernheft für den Einstieg ins Deutsche mit Alltagsbezug entwickelt.  Es gibt sieben Versionen zum Herunterladen.  www.fluechtlingshilfe-muenchen.d  >>


***************************************************************************************************************************************


Daten, Fakten, Aktionen und aktuelle Infos

Bayerischer Flüchtlingsrat

Flucht und Migration finden statt, trotz und entgegen aller staatlichen Regulierungs- und Verhinderungsversuche. Doch niemand flieht freiwillig. Menschen verlassen ihre Herkunftsländer in bestimmten Lebenssituationen, in denen sie akut bedroht und auf Schutz und Unterstützung angewiesen sind.

Da dieser Schutz jedoch oftmals hinter der Abwehr von Flüchtlingen zurücksteht, haben engagierte Einzelpersonen, Initiativen und Organisationen der Flüchtlingssolidarität in Bayern 1986 den Bayerischen Flüchtlingsrat als überparteilichen und überregionalen Dachverband ins Leben gerufen.

Als Menschenrechtsorganisation macht der bayerische Flüchtlingsrat sich für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen stark. 

Mehr Informationen findet man auf der Webseite:  www.fluechtlingsrat-bayern.de

ArrivalAid begleitet Flüchtlinge im Asylverfahren

ArrivalAid ist eine Initiative in München zur Ausbildung und Fortbildung von Ehrenamtlichen, die Flüchtlinge auf den Anhörungstermin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vorbereiten und sie zu diesem begleiten. Daneben unterstützt ArrivalAid beim beschleunigten Verfahren und klären Helfer(kreise) über das Anhörungsverfahren auf.
Mehr Informationen >> ArrivalAid

Asylbehörden im Landkreis Altötting

Ausländerbehörde  im Landkreis Altötting
Fachabteilung für Integration  im Landkreis Altötting
Erstinformationen für Ehrenamtliche in der Asylarbeit im Landkreis Altötting
Akzeptanzstellen für Refugee-Card  im Landkreis Altötting

Linksammlung zum Thema Anhörung, Negativ Bescheid und Abschiebung...

finden Sie auf folgender Seite auf unserer Homepage >>

Was tun bei einem negativen Bescheid oder einer drohenden Abschiebung >>


Nützliche Links für Asylsuchende

Eine App, die das "Ankommen" erleichtert

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Goethe-Institut, Bundesagentur für Arbeit und Bayerischer Rundfunk stellen themenübergreifende App für Flüchtlinge vor

www.bamf.de >>

Erstorientierung für Asylsuchende

Dieses Informationsblatt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlingshilfe hilft Asylsuchenden und auch ehrenamtlich Engagierten. Es bietet eine Erstorientierung und zeigt vom ersten Schritt die wichtigsten Stationen im Ablauf des Asylverfahrens auf, die ein Asylsuchender unbedingt durchlaufen muss.

Es steht in 12 unterschiedlichen Sprachversionen zum Download zur Verfügung
>> Informationsblatt Erstorientierung Asylsuchende

Bildwörterbuch „Gesundheit“ hilft erkrankten Flüchtlingen

Zur besseren Verständigung zwischen Helfern, Asylsuchenden und dem Arzt. Das Bildwörterbuch der apotheken-umschau.de-Redaktion erklärt in vier Sprachen wichtige medizinische Begriffe anhand von Bildern und Piktogrammen auf 3 Seiten zum Download.
Medizinisches Bildwörterbuch

Beim Arzt in Deutschland - Ärztebooklet

Sich besser verstehen, auch ohne die gleiche Sprache zu sprechen: Das ist das Ziel des Patienten-Arzt-Booklets "Beim Arzt in Deutschland". Das gegenseitige Verständnis zwischen Arzt und Patient, und damit der Weg zur Diagnose, soll vereinfacht werden.

Ärztebooklet (akutalisiert 04.08.2016) 
und weitere nützliche Links zur Thematik "Flüchtlinge als Patienten".

Mehr Info>>  "beim-arzt-in-deutschland"

Flyer - Die Rechte als Frau in Deutschland

„Geh deinen Weg! Deine Rechte als Frau in Deutschland“ – Infoflyer für weibliche Flüchtlinge zum kostenlosen Download in 10 Sprachen

Infoseite mit Flyer-DOWNLOAD > Deine-Rechte-als-Frau-in-Deutschland

Infobroschüre zum Ehegattennachzug

Broschüre des Bundesamtes für Migration und Flüchtlingshilfe für den Ehegattennachzug in 5 verschiedenen Sprachen.

In diesem Faltblatt finden Sie die wichtigsten Informationen zum Thema "Nachweis einfacher Deutschkenntnisse beim Ehegattennachzug aus dem Ausland". Broschüre zum Ehegattennachzug

Anerkennungszuschuss ausländischer Berufsqualifikationen

Personen mit fehlenden finanziellen Mitteln und insbesondere Beschäftigte, die unterhalb ihrer abgeschlossenen Qualifikation tätig sind, können vom Anerkennungszuschuss profitieren.

Ziel ist es, eine bundesweit flächendeckende Förderung von Kosten für die Anerkennung ergänzend zu bestehenden Möglichkeiten der Finanzierung zu erproben.

Warum gibt es eine finanzielle Förderung der Verfahrenskosten für die berufliche Anerkennung?
Was ist Ziel der Förderung?
Wer kann gefördert werden?
Was kann gefördert werden?
Was kann nicht gefördert werden?
Wie wird der Anerkennungszuschuss gewährt?
Wie hoch ist die Förderung und wann wird der Anerkennungszuschuss ausgezahlt?
In 4 Schritten zum Anerkennungszuschuss

Mehr Informationen im Überblick >>


- für interessierte Bürger & ehrenamtliche Helfer

Wie kann ich helfen?

Asylhelfer - Wie kann ich helfen

Eine übersichtliche Webseite die viele Fragen klärt, jede Menge interessante Informationen und Downloads zur Verfügung stellt.

wie-kann-ich-helfen.info

Ein Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Das Handbuch wurde gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteuren aus der Flüchtlingsarbeit erstellt, um diejenigen bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen, die sich für dieses Ehrenamt interessieren oder vielleicht bereits schon dabei sind.
www.fluechtlingshilfe-bw.de/praxistipps/handbuch/

 

 

Information des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Um Asylbewerberinnen und Asylbewerber während der Zeit vom Eintritt in das neue Land bis zur Entscheidung über ihren Asylantrag zu unterstützen, hat das Bundesamt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration das Kurskonzept "Erstorientierung und Deutsch lernen für Asylbewerber" entwickelt. Es kann sowohl Lehrkräften als auch ehrenamtlich Tätigen als Grundlage für ihre Arbeit dienen.

Flüchtlinge begleiten - Informationen für Ehren- und Hauptamtliche Helfer

Eine Handreichung und Arbeitshilfe

Diese Handreichung ist ein Baustein im gesamten Einsatz der Kirchen und der Wohlfahrtsverbände zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderung, die die aktuelle Fluchtbewegung mit sich bringt. Die Vermittlung von Hintergrundwissen zu den Themen Flucht und Asyl will dazu beitragen, die Bereitschaft zu erhöhen, Menschen auf der Flucht in Gemeinwesen aufzunehmen.

Freiwilliges Engagement ist eine wichtige Voraussetzung für ein interkulturelles Miteinander, das das Zusammenleben in den kirchlichen und kommunalen Gemeinden bereichern kann.
www.fluechtlingshilfe-bw.de

Homepage der Münchner Mentoren

münchnermentoren e.V. ist ein Zusammenschluss Münchner Bürger, die ehrenamtlich als Vormünder, Paten oder Pflegefamilien Verantwortung für junge Flüchtlinge übernommen haben bzw. übernehmen möchten.Hier finden sich interessante Infos und das Konzept der Münchner Mentoren zum Download

IHK - Infos zu Berufsanerkennung, Ausbildung und Integration

Unsere gesellschaftliche Verantwortung ist es, den Ehrbaren Kaufmann zu leben und Flüchtlinge nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren. Hier treffen sich humanitäre Hilfe und die Möglichkeit, Fachkräfte langfristig in den Betrieben und der Gesellschaft zu integrieren.

Dies wirft viele Fragen auf. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen.

Linktipp - Informationen für Helfer von Flüchtlingen

Die Anzahl der Helfer für Asylsuchende in Deutschland ist enorm.

Auch die Anzahl von Homepages für die Information von Helfern.
Diese "Deutschland-Seite" versucht, einen Überblick über die vielfältigen Informationsangebote zu erstellen.

Die Internet-Adressen auf dieser Homepage wurden thematisch sortiert. www.asylinformation.eu/Deutschland/

www.neuvoo.de

Praktisch ist die Suche nach einer bestimmten Kategorie, zum Beispiel Architektur, Werbung oder doch lieber Wissenschaft? Das bleibt einem ganz selbst überlassen. Ganz unten auf Neuvoo kann man auf „Jobs durchsuchen" klicken und anschließend auf die Kategorie. So erhält man alle Jobtitel, die unter eine interessante Kategorie fallen. Außerdem bekommt man alle wichtigen Eckdaten zu diesem speziellen Jobtitel: Wie viele Jobs gibt es von dieser Art, welche anderen Jobtitel sind ähnlich, welches sind die wichtigsten Firmen, die einen Job dieser Art anbieten und welches sind die Bundesländer, in denen am häufigsten nach einem Kandidaten für seinen persönlichen Traumjob gesucht wird?

Die mobile Jobsuche macht den Weg zu seinem persönlichen Traumjob noch kürzer. Man hat immer alle interessanten Jobs zur Hand und man kann sich wann und wo man will bewerben. Man kann die Zeit in der Bahn und im Bus und beim Warten in der Supermarktschlange effizient für die Jobsuche nutzen. Mit der neuen Jobsuch App von Neuvoo ist man nun noch mobiler und erwischt seinen Traumjob vor allen Anderen. Die App gibt es sowohl für Android http://bit.ly/1XRA2z1 als auch für iOS http://apple.co/1HUzfGx.